News Aktive

FC Union Heilbronn U23

on .

Die zweite Mannschaft des Fusionsvereins FC Union Heilbronn geht in der Kreisliga A3 auf Punktejagd. "Wir wollen mit der U23 in der oberen Tabellenhälfte mitspielen, nach ganz vorne wird es aber nicht reichen. Platz vier bis sechs ist realistisch", sagt Sven Herms, der zusammen mit Markus Junker, die "Nachwuchstruppe" trainiert. "Unserer Mannschaft fehlt bei einem Altersdurchschnitt von knapp 19 Jahren die Erfahrung und damit sicherlich auch die Leistungskonstanz." Die Mannschaft setzt sich mehrheitlich aus dem A-Junioren-Jahrgang des FC Heilbronn und der Union Böckingen der vergangenen Saison zusammen. Einige Akteure könnten wegen ihres Alters noch bei den Junioren spielen. Das Trainerduo plant eigentlich nicht, selbst mitzuspielen. "Aber wenn es die Situation aus sportlichen oder personellen Gründen erforderlich macht, stehen wir zur Verfügung", erzählt Herms. "Wir halten uns fit und machen jede Trainingseinheit mit."

Herms und Junker rechnen aber auch mit Rückschlägen. "Für die eine oder andere Überraschung sollten wir aber gut sein", sagt Herms. "Wir sind das Auffangbecken der ersten Mannschaft, primäres Ziel ist es, Spieler an die Bezirksligatruppe heranzuführen. Trainiert wird dreimal in der Woche, das ist für eine A-Liga-Mannschaft außergewöhnlich." Alexander Bertok

Unglückliche Hitzeschlacht gegen Friedrichshall

on .

Pokal Friedrichshall 2012FC Union Heilbronn - FSV Friedrichshaller SV 1:2 (1:1)

Bei hochsommerlichen Temperaturen (38,4 °C) verlor der FC Union Heilbronn in der ersten Runde des Bezirkspokals gegen den FSV Friedrichshaller SV sehr unglücklich mit 1:2 Toren. Aufgrund der Temperaturen und des gegenseitigen Respektes ließen es die beiden Favoriten der Bezirksliga Unterland zunächst sehr vorsichtig angehen. Chancen entstanden fast nur aus Standardsituationen, wobei die Bad Friedrichshaller in der ersten Halbzeit Vorteile und die besseren Tormöglichkeiten hatten. In der 12. Minute ging ein Freistoß von Ishan Tützmez knapp am Tor vorbei und 10 Minuten später kam Florian Rücker im Strafraum des FC Union frei zum Schuß, doch Tobias Röschl konnte den Schuß in die kurze Ecke abwehren. Nachdem Tobias Röschl in der 27. Minute einen Freistoß von Ishan Tützmez gerade noch wegfausten konnte, war er in der 31. Minute bei einem erneuten Freistoß, diesmal von Florian Rücker aus gut 20 Metern machtlos, der Ball schlug genau im Torwinkel ein. Etwas überraschend fiel in der 39. Minute der Ausgleich für den FC Union. Nachdem Raphael Weilbrenner den Ball im eigenen Strafraum verlor, kam Kresimir Strangar im nachfolgenden Zweikampf zu Fall und der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter für den FC Union, den Steffen Lauser sicher verwandelte. Dieses Tor war wie ein Weckruf für den FC Union, denn fortan bestimmten sie die Partie. Kurz vor der Pause noch eine gute Chance für den FC Union, doch nach einem Freistoß von Steffen Lauser köpfte Leonardo Olivieri nur ans Aussennetz, viele hatten den Ball schon im Tor gesehen. In der zweiten Halbzeit machte der FC Union da weiter wo er vor der Pause aufgehört hatte und bestimmte das Spiel weiterhin. Vor allem Seba Öztürk drehte jetzt auf. In der 46. Minute scheiterte er mit einem 16 Meter Schuß an Torhüter Nermin Dorice und als er in der 53. Minute nach einem tollen Sololauf den Ball Nikola Vintonjak auflegte, brachte dieser den Ball nicht im Tor der Friedrichshaller unter. In der 56. Minute köpfte Timo Schwab nach einer Flanke von Kresimir Strangar knapp über das Tor und auch der Schuß von Seba Öztürk 6 Minuten später verfehlte aus 17 Metern nur knapp sein Ziel. Bad Friedrichshall kam nur noch gelegentlich vor das Tor des FC Union, so scheiterte Joe Brown mit seinem einzigsten Torschuß in der 63. Minute an Torhüter Tobias Röschl. Als Seba Öztürk in der 81. Minute erneut in Torhüter Nermin Dorice seinen Meister fand und schon viele mit einer Verlängerung rechneten fiel kurz vor Schluß doch noch der entscheidene Treffer. Nach einem zu kurz abgewehrten Ball in der Defensive des FC Union fiel der Ball dem eingewechselten Jurij Wegner vor die Füße und der fackelte nicht lange und schoß aus 16 Metern aufs Tor und zum Entsetzen des FC Union fiel der Ball über den etwas zu weit vorm Tor stehenden Tobias Röschl ins Tor. Nach der vorallem in der 2. Halbzeit engagierten und guten Leistung eine sehr unglückliche Niederlage des FC Union.
(Thomas Treffert)
 
FC Union Heilbronn: Röschl, Herrmann (46. Chandran), Rapp, Ajili (87. Szinek), Olivieri, Schwab, Martin, Lauser, Strangar, Öztürk, Bickel (46. Vintonjak)
Torfolge: 0:1 Florian Rücker (31.) 1:1 Steffen Lauser (39., Foulelfmeter) 1:2 Jurij Wegner (89.)
 
 

 

Interview zum Pokalspiel

on .

InterviewInterview mit Trainer Marijo Maric nach dem Pokalspiel gegen Bad Friedrichshall

 

 

 

Vorbereitung des FC Union Heilbronn siegreich beendet

on .

 

In den zurückliegenden sieben Vorbereitungsspielen hat der FC Union Heilbronn einige durchaus beachtliche Resultate erzielt. Im allerersten Testspiel gegen den Oberligisten Neckarelz hatte man noch deutlich mit 0:5 verloren. Dem Oberligisten SGV Freiberg trotzte man nach gutem Spiel ein 1:1-Unentschieden ab. Gegen die klassenhöheren Landesligateams aus Obergimpern und Treschklingen sowie Oberrot (Bezirksliga) wurden jeweils mehr oder wenige klare Siege eingefahren. Das letzte Vorbereitungsspiel am Samstag wurde gegen den Odenwälder Landesligisten FV Lauda mit 2:0 gewonnen.

 
Gut gerüstet geht die Mannschaft nun in die neue Bezirksligasaison die am Sonntag, 26. August, mit einem Heimspiel gegen den SV Leingarten beginnt. Zuvor der "Kracher" in der 1. Runde des Bezirkspokals 2012/13: FC Union Heilbronn gegen FSV Bad Friedrichshall. Gleich in der ersten Pokalrunde treffen die beiden Bezirksliga-Favoriten am 19. August im "Stadion am See" aufeinander.
 
Übersicht Vorbereitungsspiele FC Union Heilbronn:

FC Union - SpVgg. Neckarelz (Oberliga) 0:5
FC Union - TSV Obergimpern (Landesliga) 1:0 Tor: Timo Schwab
SV Treschklingen (Landesliga) - FC Union 0:5 Tore: Serden Bakacak (3), Steffen Lauser und Markus Hartmann
FC Union - FC Oberrot (Bezirksliga) 6:2 Tore: Seba Öztürk, S. Bakacak, Kresimir Strangar (2), S. Lauser (2)
FC Union - SGV Freiberg (Verbandsliga) 1:1 Tor: Nikola Vintonjak
FC Union - VfB Neckarrems 1:2 Tor: S. Öztürk
FC Union - FV Lauda 2:0 Tore: S. Öztürk, Marco Bickel

Wir sprachen vor dem Saisonstart mit Viktor Enns vom Trainerteam über die Vorbereitung und den Ausblick für die kommende Spielzeit.
 
Hallo Viktor, wie lautet dein Fazit nach der Vorbereitung?
 
Viktor Enns: Die Mannschaft hat sehr gut und hart gearbeitet. Unterm Strich war die Vorbereitung äußerst positiv, und wir sind zufrieden. Wir sind auf einem guten Weg, auch wegen der Spieler, die ohne jede Ausnahme charakterlich und sportlich prima zu unserer Truppe passen.
 
Wie zufrieden bist du mit der Arbeit des neuen Trainerstabes?
 
Viktor Enns: Vom Umgang her ist es sehr, sehr angenehm. Man kann über alles fachlich offen und ehrlich reden. Die Zusammenarbeit mit Marijo ist sehr fruchtbar. Ich freue mich auf die gemeinsame Arbeit und werde ihn in sportlichen Belangen in allen Bereichen unterstützen. Auch Samir Lukic der Teambetreuer, ist für unseren Trainerstab sehr wichtig und steht uns im sportlichen Bereich und im täglichen Training immer zur Verfügung.
 
Welche Rolle wird der neugegründete FC Union in der Bezirksliga spielen?
 
Viktor Enns: Unser Ziel ist ganz klar der Aufstieg in die Landesliga, da wir im Unterländer Fußball wieder was bewegen möchten. Wir wollen uns nicht mit Platz drei bis sechs zufriedengeben. Wir sind sehr optimistisch, dass wir die Mannschaft und die Qualität dazu haben. Wobei wir natürlich alle wissen, dass viele Mosaiksteinchen dazugehören, um unser angestrebtes Ziel zu erreichen. Wenn wir allerdings die richtige Einstellung vermissen lassen, kann uns jedes Team in der Bezirksliga gefährlich werden. Zudem wird jede Mannschaft gegen uns hochmotiviert sein. Andererseits können wir jeden schlagen, wenn wir mit der richtigen Einstellung in die Spiele gehen. Wir werden auf jeden Fall allen Gegnern mit dem notwendigen Respekt begegnen.
 
Vielen Dank Viktor. Wir wünschen Euch im Trainerteam und der Mannschaft viel Erfolg in der kommenden Saison
 
Im anschließenden Kurzinterview stand uns noch Sportvorstand Lars Menold Rede und Antwort über die zurückliegenden Vorbereitungsspiele, die Arbeit des neuen Trainergespanns, die Erwartungen für die kommende Spielzeit und die sportlichen Aussichten.
 
Hallo Lars, der FC Union bestritt im Rahmen der Vorbereitung insgesamt sieben Testspiele. Wie lautet dein Fazit?
 
Lars Menold: Als Sportvorstand bin ich mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Unsere erste Priorität war die Zusammenführung der Spieler von UNION, FC Heilbronn und den Neuzugängen.
 
Wie zufrieden bist du mit der Arbeit des neuen Trainerduos?
 
Lars Menold: Die Zusammenarbeit mit dem neuformierten Trainerteam Marijo Maric und Viktor Enns funktioniert reibungslos und die beiden machen aus Sicht des Vorstands bis dato einen richtig guten Job. Außerdem ist dem Trainergespann sowie der Mannschaft die Zusammenführung zu einem neuen schlagkräftigen Team in beeindruckender Weise gelungen.
 
Die Vorfreude im Union-Lager auf die neue Saison sind riesig. Mit welchen Erwartungen gehst du in die kommende Spielzeit?
 
Lars Menold: In den Vorbereitungsspielen gegen höherklassige Gegner haben wir immer wieder mal andeuten können, welche Qualität in der Mannschaft steckt. Doch hat man auch gesehen, dass wir noch viel Arbeit vor uns haben und die Mannschaft noch Zeit braucht um sich zu finden, bis Automatismen greifen und bis Abstimmungen perfektioniert worden sind. Ich gehe aber mit einem guten Gefühl in die Saison, auch wenn mir bewusst ist, dass wir, gerade auch am Anfang, noch mit Rückschlägen rechnen müssen.
 
Welche Rolle wird der neugegründete FC Union in der Bezirksliga spielen?
 
Lars Menold: Rein sportlich ist es schwierig, bereits jetzt eine haltbare Aussage zu machen. Fakt ist, wir haben eine Mannschaft, die die hohen selbstgesteckten Ziele erreichen kann.
 
Vielen Dank Lars.

Erfolgreicher Abschluss

on .

FC Union Heilbronn - FV Lauda 2:0 (1:0)

529523 287217818020968 333329021 nNach einer durchschnittlichen Leistung gewann der FC Union Heilbronn das letzte Vorbereitungsspiel gegen den FV Lauda aus der Landesliga Odenwald mit 2:0 Toren. Lauda fand zunächst besser ins Spiel und wäre in der 3. Minute nach einem Abspielfehler im Strafraum des FCU beinahe in Führung gegangen, doch Markus Junker rettete glänzend. 2 Minuten später erneut Lauda,
doch diesmal ging der Schuß knapp über das Tor des FCU. Nach 15 Minuten fand der FC Union etwas besser ins Spiel und nach einem klugen Zuspiel von Steffen Lauser scheiterte Seba Öztürk alleine vor dem Tor am gegnerischen Torhüter. In der 17. Minute erzielte Kresimir Strangar nach schönem Pass von Steffen Lauser eigentlich das Führungstor für den FCU, doch der Linienrichter hatte eine Abseitsstellung gesehen, eine höchst zweifelhafte Entscheidung. Danach war Lauda wieder an der Reihe, doch auch Kevin Röckert konnte die unübersehbaren Schwächen in der Defensive der Gastgeber nicht nutzen, nach seinem tollen Alleingang scheiterte er am gut reagierenden Markus Junker. Nach einem erneuten Fehlpass im Aufbauspiel hatte der FC Union in der 28. Minute nochmals Glück, Nicolai Wöppel hämmerte den Ball lediglich an die Unterkante der Latte und auch den Gewaltschuß von Jonas Faulhaber kurz darauf konnte Markus Junker gerade noch abwehren. Die letzten 10 Minuten der 1. Halbzeit gehörten wieder dem FC Union. Zunächst scheiterte Seba Öztürk nach genau getimter Flanke von Kresimir Strangar noch mit seinem Kopfball, doch in der 41. Minute war es dann soweit. Nach dem Zuspiel von Timo Schwab gewann Seba Öztürk das Laufduell gegen seinen Gegenspieler und ließ Torhüter Patrick Fleischhacker mit seinem überlegten Schuß keine Abwehrchance. Auch in der 2. Halbzeit war der FV Lauda zunächst die überlegene Mannschaft, doch auch diesmal konnten sie kein Kapital daraus schlagen. Im Gegenteil, in der 54. Minute schlug Hamdi Ajili aus der eigenen Hälfte einen langen Ball zu Seba Öztürk, dieser setzte sich auf der linken Seite durch und seine flache Hereingabe verwandelte Marco Bickel zum 2:0 für den FC Union. Danach verflachte die Partie zusehends. Der FC Union wurde nur noch durch Standardsituationen gefährlich, doch Kresimir Strangar scheiterte mit seinem Freistoss am Torhüter des FV Lauda (61.) und Steffen Lauser schoß einen Freisstoss aus 17 Metern knapp über das Tor (65.). Der FV Lauda wurde in den letzten 15 Minuten nochmals gefährlich, doch Chris Moschüring (76.), Thomas Hofmann (80.) und auch Jürgen Wöppel (81.) brachten den Ball nicht im Tor des FC Union unter und so blieb es am Ende beim 2:0 Erfolg der Gastgeber. (Thomas Treffert)

FC Union Heilbronn: Junker, Celentano (35. Herrmann), Rapp, Ajili (76. Topaloglu), Lieber (Schlestein), Schwab, Martin, Lauser, Strangar (64. Sökmen), Öztürk, Bickel (69. Szinek)
 
Torfolge: 1:0 Seba Öztürk (41.) 2:0 Marco Bickel (54.)

Spiel in Ilsfeld fällt aus!

on .

Testspiel der U23 in Ilsfeld wurde abgesagt!

Der SC Ilsfeld bringt für das angesetzte Testspiel gegen unsere U23 am Sonntagvormittag nicht genügend Spieler zusammen. Daher musste das Spiel leider abgesagt werden!

Testspiel abgesagt!

on .

Das Testspiel des FC Union Heilbronn gegen den Verbandsligisten FC Zuzenhausen am Mittwochabend wurde abgesagt!

Stattdessen spielt unsere 1. Mannschaft am Freitagabend im Stadion "am See" um 19 Uhr gegen den VfB Neckarrems.

Übersicht der nächsten Vorbereitungsspiele des FC Union:
 
Fr. 10.8 19.00 Uhr Testspiel FC Union - VfB Neckarrems
Fr. 10.8. 19.00 Uhr Testspiel VfL N´gartach - FC Union U23
Sa. 11.8. 15.00 Uhr Testspiel FC Union - FV Lauda
Sa. 11.8. 15.00 Uhr Testspiel FSV Fr.'hall - FC Union U19
So. 12.8. 11.00 Uhr Testspiel SC Ilsfeld - FC Union U23

 

 

Stadtsiedlung

 

 

Zeag

Sportwettenspiegel UnionHN

Tipico UnionHN

Wettbürofinden UnionHN

 

 

 

intersport