Souveräner Erfolg der ADLER

am .

gerti sieg 615Im letzten Heimspiel des Jahres 2018 gelang dem FC Union ein ungefährdeter und souveräner Erfolg gegen den stark ersatzgeschwächten Mitaufsteiger Spfr Untergriesheim. Sicherlich auch bedingt durch den Ausfall mehrerer Stammspieler bei den Gästen entwickelte sich von Beginn an eine einseitige Partie. Die Adler waren zwar sofort spielbestimmend, benötigten allerdings einige Zeit um in Fahrt und zu zwingenden Torgelegenheiten zu kommen.
Die ungeordnete und unsichere Defensive der Gäste lud die Adler aber immer wieder zu Ballgewinnen ein, nur waren die Hausherren zu Beginn zu einfallslos um dies konsequent auszunutzen. Zwei Halbchancen von Seba Öztürk (Fernschuss über das Tor) und Günter Schmidt (Kopfball nach Flanke von Kevin Herrmann am Tor vorbei) waren die beiden einzigen Gelegenheiten in den ersten 18 Minuten. Ein im Mittelfeld abgefangener Ball führte dann aber nach 19 Minuten zum Führungstreffer für die Adler. Nach schönem Steilpass von Frank Silvain Teku überwand Günter Schmidt Gästetorhüter Mike Baur mit einem überlegten Heber. 4 Minuten später bekam die unsichere Gästeabwehr den Ball nicht aus der Gefahrenzone, Leonardo Olivieri flankte von der linken Seite und erneut war Günter Schmidt zur Stelle und köpfte zum 2:0 ein. Doch auch die Gäste versuchten mitzuspielen. Nach einem kurz ausgeführten Eckball zog der agile Joshua Baur nach innen und sein Abschluss aus ca. 15 Metern verfehlte das von Tim Gondek gehütete Tor nur ganz knapp (29.). In der 42. Minute bekamen die Adler den Ball erneut nicht weit genug weg, Philipp Müller konnte ungehindert aus 16 Metern abziehen, allerdings Glück für die Adler, dass der Ball lediglich an den Pfosten knallte und anschließend Laurin Schüler total verzog. Besser machten es die Adler in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit. Günter Schmidt steckte schön durch, Leonardo Olivieri legte gekonnt ab und Frank Silvain Teku vollendete diesen tollen Spielzug zum 3:0 Halbzeitstand.
 
Auch in der zweiten Halbzeit legten die Adler gleich wieder stürmisch los. Die erste Gelegenheit wurde zwar noch abgewehrt, beim anschließenden Eckball von Seba Öztürk war es dann aber der Untergriesheimer Philipp Zimmermann, der den Ball unglücklich ins eigene Tor zum 4:0 verlängerte. Nach einem Schuss aus dem Hinterhalt von Dardan Zejnaj und einem Seitfallzieher von Seba Öztürk, die beide das Gehäuse knapp verfehlten, hatten die Gäste ihre beste Phase in diesem Spiel. Tim Gondek musste zweimal in höchster Not gegen Joshua Baur und Laurin Schüler retten. In der flotten Partie hatten aber auch die Adler weiter ihre Gelegenheiten. Nach schönem Zusammenspiel mit Seba Öztürk auf der rechten Seite flankte Kevin Herrmann in die Mitte und der Kopfball von Günter Schmidt verfehlte das Tor nur ganz knapp (58.). Nachdem Tim Gondek gegen Joshua Baur erneut Sieger blieb, scheiterte auch Seba Öztürk im Gegenzug am Torhüter der Gäste. (64.). In der unterhaltsamen Begegnung sorgte der kurz zuvor eingewechselte Mike Fredman für das 5:0. Nach einer schönen Hereingabe von Kevin Herrmann hatte Mike Fredman wenig Mühe das Leder über die Linie zu drücken (71.). Kurz darauf scheiterte der im Abschluss glücklose Seba Öztürk erneut an Mike Baur, doch als Muhammed Yücel in der 76. Minute von Philipp Müller von den Beinen geholt wurde, verwandelte der ebenfalls eingewechselte Leotrim Qorri den darauf folgenden Elfmeter sicher zum 6:0. Frank Silvain Teku aus ca. 17 Metern und Mike Fredman aus 18 Metern verfehlten das gegnerische Gehäuse in der 80. bzw. 83. Minute nur knapp und so blieb es am Ende beim ungefährdeten 6:0 Erfolg.
 
Ein durchaus gelungener Heimspielabschluss, der durch faire Gästespieler und -zuschauer sowie Gratis-Glühwein und Grillwürste zum Spottpreis abgerundet wurde. Da die Adler am 24.11. und 09.12. spielfrei sind, steht in diesem Jahr nur noch das schwere Auswärtsspiel beim FSV Friedrichshaller SV am 02.12. an. Sollte auch dieses letzte Spiel erfolgreich bestritten werden, können die Adler zufrieden in die Winterpause gehen und auf ein sehr erfolgreiches sportliches Jahr 2018 zurückblicken.
 
15. Spieltag am 18.11.2018: FC Union Heilbronn - Spfr Untergriesheim 6:0 (3:0)
 
FC Union Heilbronn: Tim Gondek, Philip Melzer (74. Halil Ibrahim Yildirim), Leonardo Olivieri (69. Mike Fredman), Michael Wodarz (65. Leotrim Qorri), Okan Kandil, Dardan Zejnaj, Kevin Herrmann, Muhammed Yücel, Sebahattin Öztürk, Günter Schmidt (74. Bekir Topak), Frank Silvain Teku
 
Spfr Untergriesheim: Mike Baur, Moris Hartmann, Philipp Zimmermann, Philipp Müller, Tim Edlinger, Sven Kessler, Raphael Geist, Andreas Messmer (38. Doga Aksit), Joshua Baur, Laurin Schüler (89. Philipp Wetzler), Robin Kutschenreiter
 
Tore: 1:0 Günter Schmidt (19.), 2:0 Günter Schmidt (23.), 3:0 Frank Silvain Teku (45.+1), 4:0 Philipp Zimmermann (47., Eigentor), 5:0 Mike Fredman (71.), 6:0 Leotrim Qorri (76., Foulelfmeter)
Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Marcel Lampert (Erdmannhausen)
Gelbe Karten: FC Union Heilbronn: Fehlanzeige - Spfr Untergriesheim: Philipp Müller (76.)
 
Adler TV Logo

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th

Service