0:4! Klare Heimniederlage der ADLER

am .

2017 03 19 fcu svmAm 18. Spieltag unterlag der FC Union Heilbronn dem Tabellensiebten SV Massenbachhausen verdient 0:4 (0:2). Die ADLER spielten über weite Strecken der Partie einfach zu ängstlich und zu zaghaft, verloren zu viele Zweikämpfe, und zudem fehlte die Präzision im Abspiel. Sehr viele Bälle landeten statt beim eigenen Mann beim Kontrahenten.
 
Der erste Warnschuss der Gäste durch Marcell Ebert (17.) ging noch übers Gehäuse des FCU. Die erste Gelegenheit der Hausherren hatte Gianluca Gruosso mit einem Kopfstoß, nach einer Freistoßflanke von Okan Zeybekoglu in der 26. Minute. Bereits 1 Minute später hatte Sinan Andic eine gute Möglichkeit, der Keeper des SVM, Andre Werner konnte den Schuss aus 10 Metern aber abwehren. In der 37. Minute erzielten die Gäste dann den nicht unverdienten Führungstreffer, durch ein Eigentor von Karahan Alkan. In der 40. Minute erhöhte Patrick Steiger per Kopf auf 2:0, nachdem die FCU-Defensive nicht im Bilde war und FCU-Torhüter Aaron Bohnes dabei den hereingetretenen Eckball unterlief. Mit dem 0:2 ging es dann auch in die Kabinen.
 
Als dem FCU in Halbzeit zwei wiederholt individuelle Fehler unterliefen, schlugen die Mannen von Tobias Weinreuter zu Ende der Partie nochmal eiskalt zu. Zuerst markierte Pascal Wylezik das 0:3 (75.) und Marcell Ebert erhöhte schließlich noch auf 0:4, welches auch zugleich den Endstand bedeutete (83.).
 
Fazit: Es bleibt noch viel Arbeit in den kommenden Wochen für den neuen FCU-Coach Benjamin Kotsis, um die ADLER nach 3 verlorenen Spielen zu Beginn der Rückrunde, wieder in die Spur zurückzubringen.

FC UNION HEILBRONN - SV MASSENBACHHAUSEN 0:4 (0:2)

Schiedsrichter: Björn Schumann (Windischbuch)
Zuschauer: 150
Torfolge: 0:1 Karahan Alkan (37., Eigentor), 0:2 Patrick Steiger (41.), 0:3 Corin Bechtel (75.), 0:4 Marcell Ebert (83.)
 
Zur Galerie

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th