ADLER bringen sich um verdienten Lohn

on .

2016 11 13 fcu fvwDer FCU ist derzeit nur graues Mittelmaß: Am gestrigen Spieltag kam man über den Tabellennachbar aus Wüstenrot nicht über ein 2:2-Unentschieden hinaus. Die ADLER blieben zwar im dritten Heimspiel in Serie ohne Niederlage, doch das 2:2 gegen den FVW war, auch aufgrund der Überlegenheit der jungen ADLER, wie eine gefühlte Niederlage. Man verpasste dadurch den anvisierten Sprung aus dem Tabellenmittelfeld.
 
Bereits nach 6 Minuten brachte Fabio Schumacher, nach einem Riesenpatzer von Gianluca Gruosso im Strafraum, die Gäste aus Wüstenrot mit ihrer ersten Chance früh mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der Partie taten die ADLER zwar mehr für das Spiel, konnten sich aber nur selten gefährlich in Aktion setzen. Der FCU leistete sich viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung, der FVW konnte daraus aber seinerseits kein Kapital schlagen. Der verdiente Ausgleich für den FCU fiel kurz vor dem Pausenpfiff, als Goalgetter Sinan Andic die Rot-Weiss-Blauen mit dem 1:1 wieder ins Spiel zurückbrachte (44.). 
 
Nach der Pause spielte der FC Union dann viel aggressiver und zielstrebiger nach vorne und hatte durch Mike Fredmann (50.) und Sinan Andic (51.) weitere gute Möglichkeiten. Nach einem schön vorgetragenen Angriff erzielten die ADLER durch Günter Schmidt die vielumjubelte 2:1-Führung (52.). Die Gastgeber hätten dann eigentlich durch Sinan Andic (61.) und Mike Fredmann (63.) das Spiel schon frühzeitig zu ihren Gunsten entscheiden müssen. Die Gäste dezimierten sich selbst durch eine gelb-rote Karte (70.) und der FCU spielte in den letzten 20 Minuten in Überzahl. Nach einem erneuten Stellungsfehler in der FCU-Abwehr, glich Kujtim Sylaj mit der zweiten echten Torchance der Wüstenroter, überraschend zum glücklichen 2:2 in Unterzahl für den FVW aus (76.). Danach versuchten die ADLER nochmal alles, aber der Gast brachte das glückliche Remis geschickt über die Zeit.
 
 
13. Spieltag am 13.11.2016: FC Union Heilbronn - FV Wüstenrot 2:2 (1:1)
 
FC Union Heilbronn: Ilker Alaca, Philip Melzer (78. Simon Wörner), Tobias Gröger, Florian Stetter, Günter Schmidt (81. Dardan Zejnaj), Sinan Andic, Pascal Klier, Karahan Alkan, Mike Fredmann (84. Denis Zejnaj), Gianluca Gruosso, Aurel-Yorick Kamdem Mabou.
 
Torfolge: 0:1 Fabio Schumacher (6.), 1:1 Sinan Andic (44.), 2:1 Günter Schmidt (53.), 2:2 Kujtim Sylaj (76.)
 
Schiedsrichter: Cüneyt Karacuha (Fellbach)
Zuschauer: 125
Karten: Gelb/Rot Pascal Löffler (70.) (FV Wüstenrot)
 
Zur Galerie
 
Fan TV

VB Sponsoren th

Mercedes Sponsoren th

Zeag Sponsoren th

Intersport th